Spitzenklasse

 Erlebnispädagogik in der Grundschule – 89 Aktionen und Spiele zur Förderung von Team- und Kooperationsfähigkeit in Grundschule

 

Welchen Beitrag Erlebnispädagogik für die Persönlichkeitsentwicklung von Grundschülern zu leisten im Stande ist, erlebte der Autor des Buches „Erlebnispädagogik in der Grundschule“, Marcus Weber, in den Jahren 2010 – 2014, als er erstmalig mit einer Grundschulklasse an der Albert-Schweitzer-Schule in Neuss erlebnispädagogisch arbeiten durfte. An dieser Grundschule gibt es das Konzept der OGS-Klassen. Dies sind Klassen, deren Schülerinnen und Schüler ausschließlich aus Kindern bestehen, die den Offenen Ganztag besuchen und neben dem/der Klassenlehrer/in von einer pädagogischen Fachkraft aus dem Ganztag begleitet werden. Die pädagogische Fachkraft aus dem Offenen Ganztag führt zusätzlich zum üblichen Stundenplan sogenannte Projektstunden mit den Kindern durch, die mit verschiedenen pädagogischen Inhalten ausgestaltet werden.

 

Eine dieser Stunden nutzt Marcus Weber für die Durchführung von erlebnispädagogischen Angeboten die einzig und allein darauf ausgerichtet sind, die Klassengemeinschaft zu festigen, das Miteinander zu fördern und die Team- und Kooperationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler zu stärken. Der Erfolg nach vier Jahren Grundschulzeit sprach für sich. Die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse waren aufgrund der gemeinsamen Erlebnisse Teamplayer durch und durch. Der Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl dieser Klasse waren extrem stark ausgeprägt. Unterstützung leisten, füreinander einstehen und miteinander Ziele erreichen war bei dieser Klasse in Fleisch und Blut übergegangen.

 


Diese Erfahrung veranlasste Marcus Weber dazu das Praxisbuch „Erlebnispädagogik in der Grundschule“ zu verfassen. Sein Buch stellt 89 Aktionen und Spiele für drinnen und draußen vor, mit denen die Sozialkompetenz von Grundschülerinnen und Grundschülern spielerisch gefördert werden. Bei den Spielen und Aktionen, die in Klassenräumen, Turnhallen oder dem Schulgelände stattfinden können, achtet er sehr darauf, dass die Anforderungen dem Leistungsniveau von Grundschülern gerecht werden. Zusätzlich verwendet er in den Übungen Materialien und Gegenstände, die in Grundschulen vorzufinden sind oder mit wenig Aufwand und/oder mit einem geringen Kostenaufwand angeschafft werden können. Der Zeitumfang der Übungen ist mit 45 – 60 Minuten so gewählt, dass sie der Zeitstruktur in Grundschulen entgegen kommen.

 

„Erlebnispädagogik in der Grundschule“ richtet sich an alle Sozial- und Erlebnispädagogen die mit der Zielgruppe Kinder im Grundschulalter arbeiten sowie an Fachkräfte und Interessierte aus dem Arbeitsfeld (Grund-)Schule, die ihren Schülerinnen und Schüler mehr mit auf den Lebensweg geben wollen als Rechnen, Schreiben und Lesen. Aber auch Erzieherinnen/Erzieher aus Kitas können das Buch nutzen, um beispielsweise Vorschulkinder auf spielerische Art an das Thema „Team- und Kooperationsförderung“ heranzuführen.

 

Mittlerweile bietet Marcus Weber auch Fortbildungen und Seminare zu dem Thema der Team- und Kooperationsförderung in Grundschulen an. Weitere Informationen finden Sie auf seiner Internetseite www.spitzenklasse.info.

 


Das Buch „Erlebnispädagogik in der Grundschule“ ist in der Reihe „erleben & lernen“ im Programm des Ernst Reinhardt Verlag am 13. März 2017 erschienen und im Buchhandel erhältlich.

 

 

 

 

 

 

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü