Buchvorstellung: Der Dachs hat heute schlechte Laune

Heute stelle ich Ihnen eine neue Buchvorstellung für den Primarbereich vor. Bei Rückfragen bitte einfach einen Kommentar hinterlassen.

Buchvorstellung – Der Dachs hat heute schlechte Laune

Bibliographische Angaben:

  • Titel: Der Dachs hat heute schlechte Laune!
  • Autor: Moritz Petz
  • Illustrator: Amelie Jackowski
  • Verlag: Nord-Süd Verlag AG  Gossau Zürich
  • Erscheinungsjahr: 2004

Äußere Erscheinungsform:

Format: Das Buch hat in etwa DIN A4 Format

Art des Einbandes: Durch Buchbindung Faden und Klebstoff

Bilduntersuchung:


Die Bilder wirken durch ihre Farbgebung, die oftmals helle Farben aufweisen,  sehr lebendig und sind in einem Comic  Stil gemalt worden. Dies merkt man daran, dass auch Dachse menschliche Eigenschaften und Gefühle haben, die auch im Bild visualisiert wurden. Hierdurch ist es  möglich das Buch zu verstehen, auch ohne den Text zu lesen.

Inhalt:

Inhalt:

Der Dachs hat furchtbar schlechte Laune. Alle Tiere, die ihm begegnen, grüßt er so unfreundlich, dass auch sie nur noch schlecht gelaunt knurren. Seltsam ist nur, dass es dem Dachs selbst dabei immer besser geht. Dann aber merkt er bald, dass ihm alle böse sind. Das wiederum betrübt ihn. Was nun? Dem Dachs kommt der rettende Einfall, und so endet der Tag, der so schlecht für alle begonnen hat, mit einem Fest, an dem nur eines fehlt: schlechte Laune!

Innere Darstellung:

Aufbau: Auf jede Doppelseite Bild kommt in etwa 1/4 Text

Stil und Technik:  Die Bilder wurden im Comic Stil als Tiere  gezeichnet und weisen starke Ähnlichkeiten zur realen Welt auf. Durch die großzügigen Bilder kann dies Buch auch schon von kleineren Kindern gelesen und verstanden werden.

Lyrische Gattung: Geschichte

Textuntersuchung:

Die Bilder im Buch visualisieren durchgehend einen ganzen Tagesablauf des im Buch geschriebenen Textes.

Die Sätze sind durchgehend recht kurz und beschränken sich fast ausschließlich auf Hauptsätze, ferner sind sie in der Vergangenheit  geschrieben.

Bewertung des Inhalts:

Thema:

Das Buch thematisiert das Thema “ schlechte Laune” und  lässt sich  sehr gut auf eine bereits oder gerade erlebte Lebensphase anpassen.

Rollendarstellung:

Der Dachs wacht schon mit schlechter Laune auf und behandelt alle seine Freunde, die er an diesem Tag trifft, unfreundlich. Ihm geht es dabei immer besser und seinen Freunden versaut er den Tag. Im Anschluss dessen meiden sie den Kontakt zu dem Dachs. Er wird ganz traurig. Dann trifft er ein Tier, dass er am Morgen nicht getroffen hat und erzählt ihm seine Geschichte. Zusammen denken sie sich einen Plan aus und alle feiern ein großes Fest.

Konfliktdarstellung:

Die schlechte Laune des Daches steckt alle Tiere im Buch an. Jedes Tier, dass der Dachs getroffen hat, hat auch schlechte Laune und möchte den Dachs nicht mehr sehen. Das macht den Dachs sehr traurig und er denkt über sein Verhalten nach. Dann denkt er sich mit einem anderen Tier eine Überraschung für die anderen Tiere aus. Sie feiern das Fest der schlechten Laune und alle vertragen sich wieder miteinander.

Förderungsmöglichkeiten durch das Bilderbuch

Kognitiver Bereich:

Vom Betrachter wird gewünscht, sich in die dargestellten Personen zu denken. Man soll in die Geschichte mitgenommen werden, um für sich selbst zu einem Ergebnis geführt zu werden.

Emotionaler Bereich:

Der Dachs steckt alle mit seiner schlechten Laune an, keiner bleibt von seiner Laune verschont. Jeder kennt das bestimmt auch mal von sich selbst, das er mal schlechte Laune hat.

Lernabsicht:

Worte die andere verletzen oder beleidigen sind schnell ausgesprochen. Hierdurch kann ein Streit entstehen. Wichtig jedoch ist es, zu seinem Fehler zu stehen und sich zu entschuldigen. Auch wenn es schwer fällt.

Kriterien zum Lesealter

Sehr gut wird in dem Buch bildlich dargestellt, wie sich der Ärger  (Wut, Zorn…) immer mehr aufstaut. Er wird  größer und größer. So kann man auf jeder Seite anhand der Gedanken -Blasen  nachvollziehen, wie sich der Junge fühlt. Dies können auch schon die Kleinsten gut erkennen.

Resümee und persönliche Stellungnahme

In diesem Buch ist das Thema  “Launenhaftigkeit”  sehr ansprechend und kindgerecht behandelt worden.  Unfreundlichkeit, Unhöflichkeit werden von der Gesellschaft sofort erwidert. Dies zu thematisieren und kindgerecht darzustellen, ist in diesem Buch sehr vorbildlich gelungen. Gestik und Mimik der handelnden Tiere können interpretiert und mit  eigenes Tun verglichen werden.

Wichtig finde ich auch den Gedanken zur Versöhnung, die bei dem Dachs gut zu erkennen sind und durch das Versöhnungsfest   aufgehoben werden soll.  Da alle zu diesem Fest eingeladen werden, sieht man allen die Freude an. Ein nicht ganz leichtes Thema.


Diese Buchvorstellung kann vor allem mit Kindern thematisiert werden, die noch Unterstützung bei der Bewältigung von Emotionen benötigen.

Quellen auf Amazon.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü