Was ist der Ernährungskreis?

Was ist der Ernährungskreis?

Der Ernährungskreis wurde erstmals 1956 von der DGE vorgestellt und ist ein grafisches Schema und zeigt auf, wie sich eine vollwertige Ernährung gestalten kann.

Er wurde seitdem kontinuierlich weiterentwickelt, das Besondere am Kreis ist das erim Vergleich zu anderen Visualisierungsformen ist die Segmentierung auf Basis kalkulierter Produktmengen.

Die DGE empfiehlt mit diesem Ernährungskreis, dass die dargestellten Lebensmittelgruppen, symbolisiert durch ausgewählte Vertreter, in den angegebenen Mengenverhältnissen in einer vollwertigen Ernährung vertreten sein sollten. Dabei lässt er genug Raum sodass man seinen Speiseplan individuell anpassen kann.


Die 3 Kernaussagen des Ernährungskreises lauten:

  • Wählen Sie täglich aus allen 7 Lebensmittelgruppen.
  • Berücksichtigen Sie das dargestellte Mengenverhältnis.
  • Nutzen Sie die Lebensmittelvielfalt der einzelnen Gruppen.

Dies ist ein Weg sich sehr gute Voraussetzungen für eine vollwertige Ernährung zu verschaffen. Außerdem sollte man in Bewegung bleibt und auf sein Gewicht achtet.

Auf der Basis der D-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr werden mustergültige Speisepläne erstellt, die die erwünschte Zufuhr für Erwachsene unterschiedlichen Alters, Geschlechts und Gewichts aufgreifen. Nicht berücksichtigt wurden Kinder, oder Kranke Menschen bei denen es zu Abweichungen kommen kann.

Es wird jeweils eine gesamte Woche berechnet, weil es die D-A-CH-Referenzwerte angedacht ist das sie im Wochendurchschnitt erreicht werden. Berücksichtigt werden hierbei die energieliefernden Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

Als Basis für den Lebensmitteleinsatz verweist die DGE auf die von ihr erstellten „10 Regeln der DGE“ und die Kampagne „5 am Tag“ (250 g Obst pro Tag, 400 g  Gemüse zum Teil als Rohkost)

Desweitern wird davon ausgegangen das man gängige Lebensmittel in unverarbeiteter Form ausgewählt und eine empfehlenswerte Zubereitung anwendet.

Weniger gesunde Lebensmittel wie süße oder fettreiche Speisen werden nicht berücksichtig, was nicht bedeutet, dass sie verboten sind!

Zielsetzung des DGE-Ernährungskreis


Der DGE-Ernährungskreis ist ein Wegweiser und Symbol für eine vollwertige Lebensmittelauswahl und dient als Hilfsmittel für die Umsetzung der D-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, ferner noch als Empfehlungen für die Auswahl von Lebensmitteln somit ist der Kreis ist kein Abbild von Ernährungsgewohnheiten, sondern ein Wegweiser, eine Orientierungshilfe für ein möglichen Weg eine optimale Form zu erreichen.

Literaturangaben / Quellen *

  1. Ernährungskreis: https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/ernaehrungskreis/
  2. Tabelle: http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=415
  3. Übersicht: http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=413
  4. Allgemeine Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Gesellschaft_f%C3%BCr_Ern%C3%A4hrung
  5. Artikel über Visualisierungsformen/Ernährungskreis AID: http://www.aid.de/data/pdf_eif/EIF7_03_Leitart2.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü