Zurückhalten / Zurückziehen

Die Situation

Es war 8 Uhr morgens. Bisher waren noch nicht so viele Kinder anwesend. Ich saß auf dem Bauteppich mit Kind 1. Wir  spielten mit der Kugelbahn.

Kind 2 kommt in die Gruppe und setzt sich zu uns. Ich sage Kind 1, dass Kind 2 für mich mitspielt und gebe Kind 2 mein Auto. Zuvor habe ich das Auto die Kugelbahn runter gejagt. Ich bleibe weiter bei den Kindern und sitze jedoch nur noch als Unterstützung dabei.

Als die Kinder in ihr Spielgeschehen vertieft sind, ziehe ich mich vom Bauteppich zurück. Ich setzte mich etwas weiter weg und beobachte das Geschehen weiter.

Wie habe ich in der Situation aktiv gehandelt oder reagiert? Wie reagierten die Kinder?


Ich habe mit Kind 1 gespielt, um ihr auf dem Bauteppich Wertschätzung zu vermitteln. Es war noch früh und die schon anwesenden Kinder malten.

Als Kind 2 nun in die Gruppe kam und er durch signalisiert hat, dass er auch Interesse am Spiel hat, habe ich versucht mich aus dem Geschehen zurück zu ziehen.
Die Kinder haben dies nicht weiter bemerkt, da ich hierbei recht langsam vorgegangen bin und wohl auch den richtigen Zeitpunkt zum Weggehen gewählt habe.

Warum habe ich so gehandelt?

Ich habe so gehandelt, da Kinder lieber untereinander spielen sollten, anstatt Kinder mit Erzieher/in. So habe ich das für mich in meiner Prioritätenliste festgelegt.

Ausnahme: Wenn ich etwas über das Kind wissen muss z. B. Delfin4 Test oder ähnliches.

Pädagogische Stellungnahme, hilfreich hierbei können folgende Fragestellungen sein:

Wie beurteile ich mein Verhalten?

In dieser Situation habe ich mich genau so verhalten, wie ich es nach meinen gewollten Erziehungszielen beabsichtige. Ich war für die Kinder da, habe geholfen sie zusammen zu führen um mich dann zurück ziehen zu können.

Was spräche dafür, was spräche dagegen?

Für mein Verhalten spricht, dass die Kinder auch ohne meine Anwesenheit weiterspielen konnten.

Gegen das Zurückziehen spricht, dass nicht alle Kinder harmonisch miteinander spielen können. In solchen Fällen könnte die Situation eskalieren, oder sie suchen das Gespräch zum Erzieher.

Was würde ich evtl. demnächst anders machen?

Da ich in dieser Situation zu meinem gewünschten Erfolg gekommen bin, würde ich hierbei nicht wirklich etwas anders machen.


Jedoch werde ich bestimmt durch mehr Praxis ein besseres Gespür bekommen, wann man sich am Besten in einer Situation zurückhalten kann oder muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü